AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
“Berlin kompakt”

Paaßens und Kniestedt Berlin Kompakt GmbH & Co. KG

Columbiadamm 10,
B Aufgang 2,
12101 Berlin

  1. Vertragsgegenstand
    Sind die in den Medien und auf der Homepage angebotenen Führungen von Berlin Kompakt, die auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen angeboten und erbracht werden.

  2. Reservierung und Buchung
    Für die Teilnahme an einer Tour ist eine Reservierung bzw. eine Buchung notwendig. Diese erfolgt schriftlich, mündlich oder im Internet und bedarf einer Bestätigung seitens “Berlin kompakt” schriftlich, mündlich oder per Email.

  3. Buchungen für Dritte
    Werden Buchungen für Dritte, natürliche oder juristische Personen getätigt, so ist neben den vollständigen Daten des Buchenden (Firmenbezeichnung und/oder Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift und Telefonnummer) auch die vollständigen Daten der Person für die gebucht wird anzugeben. Im Falle des Nichterscheinens der Person für die gebucht wurde, wird die buchende Person oder Firma laut den Stornobedingungen unter Pkt. 4 in Regress genommen.

  4. Zahlungsbedingungen
    Das Entgelt für die Führung ist vorab in bar, oder durch eine der anderen angebotenen Zahlungsarten zu entrichten. Bei der Verwendung eines Treuhandservices / Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser der „Berlin kompakt“ Anbieter und Kunden die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice / Zahlungsabwickler die Zahlung des Kunden an den Berlin Kompakt weiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten der jeweiligen Treuhandservice / Zahlungsanbieter. Bei Zahlungen über Kreditkarte muss der Kunde der Karteninhaber sein. Anderweitige Zahlungsvereinbarungen wie z.B. Rechnungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung von “Berlin kompakt”. Kommt es beim Lastschriftverfahren zu einer Rücklastschrift trägt der Kunde die entsprechenden Gebühren der Bank, aber mindesten 9,80 Euro.

  5. Stornierung
    “Berlin kompakt” ist dazu berechtigt bei Stornierung des Auftrages oder Nichtteilnahme einen pauschalierten Aufwendungsersatz zu berechnen. Eine Abmeldung von den Stadtführungen ist bis zu 72 Stunden vor Führungsbeginn jederzeit kostenlos möglich. Danach beträgt der Aufwendungsersatz 100% des Führungspreises.
    Stadtrundfahrten, Lichterfahrten und Gruppenführungen können bis 14 Tage vor der Veranstaltung kostenfrei storniert werden. Bis 7 Tage vor der Veranstaltung werden 30% des vereinbarten Preises fällig, danach ist das volle Entgelt zu entrichten.
    Gäste die sich nicht rechtzeitig zur Führung am angegebenen Treffpunkt einfinden haben keinen Anspruch auf eine Teilnahme an der Führung und es gelten die Stornobedingungen.
    Erworbene Gutscheine verlieren nach erfolgter Anmeldung zu einer Führung und bei Nichterscheinen der angemeldeten Person zu dieser Führung ihre Gültigkeit.

  6. Nebenabreden
    Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch “Berlin kompakt”.

  7. Preise
    Preise ergeben sich aus der jeweils gültigen Preisliste und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer von zurzeit 19%.

  8. Dauer der Führungen
    Stadtführungen, Stadtrundfahrten und Sonderführungen dauern mindestens 2 Stunden, wenn nicht vorab andere Zeiten vereinbart wurden.

  9. Mahngebühren
    Bei Mahnungen wird eine Gebühr von 5,00 Euro berechnet. Sollten höhere Kosten entstehen behält “Berlin kompakt” sich vor, diese zu berechnen.

  10. Ausfall von Führungen
    Sollten auf Grund höherer Gewalt, wie Unwetter oder Katastrophen, Teile oder die gesamte Führung nicht möglich sein, so übernimmt “Berlin kompakt” dafür keine Haftung. Bestimmte Führungen wie z.B. Reichstag, Olympiastadion, Botschaften, unterliegen der Bestätigung durch externe Stellen. Trotz sorgfältiger Vorbereitung kann es dazu kommen, dass einzelne Führungen ausfallen können. In diesem Fall hat der Kunde das Recht vom Vertag zurückzutreten und das geleistete Entgelt zurückzufordern. Darüber hinausgehende Schadensersatzansprüche, insbesondere der Ersatz der Reisekosten sind ausgeschlossen.

  11. Ablauf der Führungen
    Der Kunde hat keinen Anspruch auf einen bestimmten Ablauf der Führung. Insbesondere behält sich “Berlin kompakt” das Recht vor, die Führung auf Grund äußerer Umstände (Demonstrationen, Großveranstaltungen, Sperrungen, usw.) zu verändern. Bei Innenbesichtigungen (Reichstag, Botschaften, Ministerien, Olympiastadion, usw.) ist zwecks Einhaltung der Hausordnungen und eventueller Vorschriften für Besucher den Anweisungen des Stadtführers Folge zu leisten. Zuwiderhandlungen können den Ausschluss aus der Führung begründen.

  12. Kinder
    Kinder unterhalb des vollendeten sechzehnten Lebensjahres dürfen nur in Begleitung Erwachsener an den Führungen teilnehmen.

  13. Haftungsausschluss
    “Berlin kompakt” haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen lediglich für grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

  14. Klauseln
    Sollten einzelne Klauseln dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so gilt der Rest unabhängig davon.

  15. Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht
    Der Vertrag wir in deutscher Sprache abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in deutscher Sprache. Es findet ausschließlich der recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Der Gerichtsstand bei Streitigkeiten mit dem Kunden ist der Sitz des Anbieters.

 

Weiter zur Datenschutzerklärung